RSS-Feed

Archiv des Autors: minnemade

Beuteltasche Sew Along

Veröffentlicht am

Hallo,

ich habe es geschafft, die erste Tasche im Taschenspieler 3 Sew Along von Frühstück bei Emma zu nähen.

Ich habe mir fest vorgenommen, alle 11 zu schaffen. Denn endlich will ich wieder mehr nähen. Was ich dann mit den Taschen mache ist noch offen. Hier also die Beuteltasche

TSp3_Beutelt

Außenstoff Ikea

Innenstoff Hamburger Liebe

 

Gottes Segen

Eure

M.

3. Advent

Veröffentlicht am

Ich wünsche euch allen in diesen Tagen, die so voll sind von dem was zerstört,

dass ihr entdeckt,

wo etwas wächst,

Liebe                           Freude                                             Lachen                                    Zärtlichkeit                                      Vertrauen                             Zuversicht                                    Unterstützung                                    Freundlichkeit                                             Friede

sich ihren Weg bahnen.

Wir erwarten Weihnachten,

die Menschwerdung Gottes,                                               die Liebe, das Licht wird Mensch!!!

Werden wir selbst zur Liebe und zu Licht!!!

 

3. Advent

 

Gottes Segen

Eure

M.

 

 

Angst

Veröffentlicht am

habe ich hier schon vor einiger Zeit als Titel hingeschrieben und dann doch aufgehört zu schreiben. Warum wohl… ja aus Angst. Was denkst du, Leser, dann wohl über mich?

Also schreib ich lieber nichts. Du könntest mich bewerten oder schlimmer noch abwerten. Die letzten Tage über würde mir immer deutlicher, dass ich vor ganz vielem Angst habe. Ganz unbewusst tue oder lasse ich bestimmte Dinge aus Angst.

Ich frage mich, aus welchen Gründen habe ich soviel Angst? Die Antwort auf diese Frage werde ich wohl noch eine Weile suchen müssen. Vielleicht finde ich auch keine. Aber etwas ist mir bewusst geworden. Meine Angst schadet mir!

Sie macht mich unfrei. Dabei will ich frei sein.

Sie macht mich unglücklich. Dabei will ich glücklich sein.

Angst ist wirklich ein schlechter Ratgeber. Sie verhindert so vieles, versperrt die Sicht.

Am liebsten würde ich die Angst sofort abstellen. Das gelingt wir nicht. Allerdings stelle ich fest, dass es mir nun möglich ist, über meine Angst nachzudenken und die Situation zu verändern, wenn ich feststelle, dass ich aus Angst etwas tue, obwohl ich lieber etwas anderes tun würde.

Ich versuche mutig zu sein. Die Situation realistisch zu sehen und vertrauen zu haben… denn ich weiß, dass es jemanden gibt, der will, dass es mir gut geht, dass ich glücklich und zufrieden bin, dass ich frei bin. Er will, dass ich Leben in Fülle habe und er liebt mich und er liebt dich…

 

Gottes Segen,

Eure M.

 

viel zu selten

Veröffentlicht am

…schreibe ich hier

…zeige ich Fotos

…kann ich sagen, was mir so im Kopf herumschwirrt

…fühle ich mich wirklich sicher

…vergesse ich, was andere über mich denken könnten

Ich mache mir wahrscheinlich wieder viel zu viele Gedanken. Ich frage mich, war ich zu wortkarg? Ich hab gar nichts gesagt. Klar – es kamen Worte aus meinem Mund, doch was ist mit dem Inhalt? Frag mich, wenn du was wissen willst. Ich denke meist, es interessiert dich eh nicht. Bin ich dir zu nahe getreten mit meiner Frage, die du nicht beantworten wolltest? Das war doch nur eine Äußerlichkeit, die ich übrigens sehr mag. Wie hast du das erlebt? Worauf soll ich mich verlassen? Auf deine Worte?

Wieso bin ich nur so verunsichert? Wieso bin ich so viel bei den anderen und so wenig bei mir? So viele Fragen? Bleiben sie ohne Antwort? Kann ich sie überhaupt stellen?

Ich hoffe, ihr findet Antworten auf eure Fragen oder haltet die Antwortlosigkeit aus.

Gottes Segen

Eure M.

Lang lang ist es her

Veröffentlicht am

oh Mensch,

also ich hatte ja angefangen zu bloggen, um zu zeigen, womit ich so meine Zeit verbringe und zu berichten, worum sich meine Gedanken drehen.

Tja, leider ist meine Zeit irgendwie zu knapp. Ich weiß gar nicht, wo ich die Zeit-Vertreiber so unterbringen soll und auch meine Gedanken drehen sich so schnell, dass ich es nicht schaffe, davon zu berichten. *heul*

Soll ich jetzt auch noch vom Zweifeln berichten. Meine Sachen bekommen alle keinen „Glitzer“ – hat letzt mal jemand zu mir gesagt. Ich lasse bei allem immer noch einen letzten Vorbehalt…vielleicht den eschatologischen? (das ist ein Insider)

Am Wochenende hab ich ein Kissen genäht und das verdient den Glitzer. Es ist für die Tochter einer lieben Freundin. Wir haben gemeinsam studiert und nun wohnt sie in der Schweiz, daher sehen wir uns sehr selten. 😦 DSC_0244Kissen Rahel SophieDSC_0247

Das Kissen ist 50cmx50cm groß, mit Hamburger Liebe Stoffe, Seepferdchen von Maki!

Ich hoffe, Rahel wird ihre Freude daran haben.

Bei mir tut sich beruflich einiges… manchmal drängt die Zeit… ich hoffe, es passt trotzdem noch und der Geist trägt mich…

Gottes Segen

Eure M.

Advent…

Veröffentlicht am

Irgendwie ist der Advent in den letzten Jahren zu einer echten Zeit des Erwartens geworden. Wobei, so ganz stimmt es gar nicht, im letzten Jahr war das so erwartet. Doch unsere Kleine Maus wollte den Advent vollständig genießen und entschied sich noch vor dem ersten Advent das Licht der Welt erblicken zu wollen. Dieses Jahr bleibt es erwartungsvoll. Nein, nicht noch ein Kind. Wir erwarten die Fertigstellung oder Bewohnbarkeit unserer Wohnung.

Es bleibt spannend. Leider.

Gottes Segen

M.

Fast nicht sichtbare Wendeöffnung

Veröffentlicht am

Stiftemäppchen mit Wendeöffnung am Reißverschluss

Gottes Segen

Eure M